Der Spiegel von Viganella

Der Ortsteil Viganella gehört heute zur Gemeinde Borgomezzavalle und befindet sich auf halber Höhe im engsten Abschnitt des Antronatals: Dieser Abschnitt lässt besonders in den kalten Monaten keine Sonnenstrahlen durch, um die schönen Steinbauten des Ortes zu erwärmen.
Bis zum Jahr 2006 mussten die Bewohner in jedem Jahr vom 11. November bis zum 2. Februar ohne einen einzigen Sonnenstrahl leben: Das waren 83 Tage Schatten, Kälte und Dunkelheit.
Die geniale Idee zur Abhilfe stammte von weitsichtigen Ingenieuren und Vorständen, die einen besonderen Spiegel entwickelten und bauten: Der riesige Spiegel aus durchsichtigem Stahl auf einer Höhe von 1100 Metern reflektiert heute die Sonnenstrahlen auf den Platz von Viganella.

Viganella war der erste Ort weltweit, an dem die klimatischen Bedingungen durch wissenschaftliche Methoden verändert wurden und die Sonne künstlich an Stellen verbracht wurde, an denen sie von Natur aus gescheitert war: Vielleicht sind deshalb Fernsehteams und Journalisten aus der ganzen Welt (CNN, BBC, Al Jazeera und viele mehr) in das Antronatal gereist, um über die unglaubliche Geschichte des Spiegels von Viganella zu berichten.

Geeignet für
Alle
Entdecken
Kultur, Traditionen und Folklore
Natur
Versteckte Schätze
Geeignet für
Alle
Entdecken
Kultur, Traditionen und Folklore
Natur
Versteckte Schätze
IAT di Domodossola
Piazza Matteotti
28845 Domodossola (VB)
Karte ansehen

Das könnte Sie auch interessieren...