Die langen Routen bei der Alm Alpe Devero

Die Alm Alpe Devero: An den Wänden von Rossa, Esmeralda, Crampiolo und Cornera wurden im Lauf der Jahre Kletterrouten jeder Art und mit diversen Schwierigkeitsgraden eröffnet, sowohl mit Spits als auch klassisch. Sonnenbeschienen oder schattiger, nach Norden und Westen gelegen, sind es sehr gute Lösungen für heißere Tage.

Die am bequemsten zu erreichenden Sektoren sind Bastionata della Rossa und Punta Esmeralda: Hier sind die Routen nicht allzu lang, maximal 200 Meter, und der Felsen befindet sich immer in einem tadellosen Zustand.
Bei Punta della Rossa, dem symbolischen Gipfel der Gegend, sollte man auf die klassische Süd-Ost-Kante nicht verzichten, ein echtes „Must“, aber in den letzten Jahren sind auch einige wunderschöne Routen mit Spits entstanden, alle auf tadellosem Feld und mit diversen Schwierigkeitsgraden.
Der Steilhang Rossa lässt sich vom Beginn des Sommers bis spät in den Herbst erklimmen, wobei man aber bei Gewittern Acht geben muss, die in dieser Gegend der Alpen nicht selten sind: das eisenhaltige Gestein und die Beschaffenheit des Berges machen den Hang zu einem idealen Blitzableiter.

Auf dem Crampiolo gibt es klassische und moderne Strecken. Die Routen an der Westwand sind ideal für heiße Sommertage, während der Südkamm perfekt für Herbsttage ist. Auf dem nahe gelegenen Pizzo Fizzi befindet sich die sehr lange und leichte Route Amico Barba Bianca und es gibt drei Neuheiten an der Nordwand, die man mit Spits erklettert, aber mit Friends und Nuts ergänzen muss.

Die Cornera Gruppe ist vermutlich die entfernteste und wildeste im Devero Gebiet. Die sehr lange, klassische und im Ossolatal gut bekannte Route Micotti-Signini ist genau die richtige Wahl für alle, die eine Strecke mit klassischen Schwierigkeitsgraden und ohne Spits herausfordern möchten.
Der Anstieg ist sehr schön und wild, wie der Abstieg zu Fuß; für denjenigen mit Orientierungssinn geeignet, der sich auch außerhalb oft begangener Pfade zurecht findet.

In der Nähe der Alm Alpe Devero, genauer gesagt an den Wänden, die den herrlichen See Lago d’Agaro umgeben, wurden in den letzten Jahren Routen eröffnet, gut ausgestattet und mit diversen Schwierigkeitsgraden. Der Felsen ist ein wenig bröckelig, im Sommer kann er sehr heiß werden, aber der Herbst ist ideal: Wenn Sie diesen Felsentyp mögen, dann ist diese Kletterroute ein Besuch wert, allein schon wegen des Panoramas… ist wirklich nicht zu verpassen!

Für kämpferische und trainierte Kletterer wurde am Ende des Sees Lago di Agaro eine schöne Route auf perfektem Fels eröffnet: Sie heißt Nuda Roccia und bietet technisches Klettern auf den Platten der ersten Seillängen und körperlich anspruchsvoll im oberen Bereich, wo man an herrlichen Spalten hochsteigt.

Das Header-Fotos ist von Paolo Sartori.

Geeignet für
Paare
Alle
Entdecken
Abenteuer
Natur
Sport
Geeignet für
Paare
Alle
Entdecken
Abenteuer
Natur
Sport
IAT di Crodo
Via Bagni, 20
(Area Parco delle Terme)
28862 Crodo (VB)
Karte ansehen

Das könnte Sie auch interessieren...