Weine und Biere des Ossolatals

Der Weinbau im Ossolatal steht historisch gesehen für Prünent, eine autochthone Rebsorte, die Nebbiolo ähnlich ist, als deren Klon sie gilt, die im unteren Piemont, wie etwa in der Gegend der Hügel von Novara, die Basis für die größten piemontesischen Weine bildet, die in allen Teilen der Welt bekannt sind – vor allem Barolo und Barbaresco.
Mittelalterliche Dokumente belegen die Präsenz des Prünent im Ossolatal seit dem 14. Jahrhundert: Der Weinanbau verbreitete sich dank der Nutzung von Terrassen mit Trockenmauern, die die Hänge des Talbodens mit enormer Arbeit geprägt und geändert haben, zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert nahezu über das gesamte Gebiet.
Von Trontano bis Masera, von Calice (ein Ortsteil von Domodossola) bis Crodo im Antigoriotal (wo Chardonnay-Weißweine produziert wurden) – bis nach Oira, Montecrestese und Villadossola: Diese sind heute die wichtigen Zentren für den Anbau der Trauben des Ossolatals.
Im Ossolatal werden neben dem bereits erwähnten Prünent auch Cà d’Matè (aus Croatina-, Nebbiolo- und Prünent-Trauben), Tarlap (Pinot Noir in reiner Qualität) und andere Weine hergestellt, von denen Valli Ossolane der einzige DOC-Wein ist.
Ossola ist angesichts der Nischenproduktion und den Qualitätsprodukten der handwerklichen Brauereien Domodossola und Malesco im Vigezzotal auch ein Land des Bieres: Würzige Biere, Biere zur Betrachtung oder Biere, die nach wie vor mit den typischen Produkten der Ossolatäler in Zusammenhang stehen. Es kann mit Minze aromatisiertes Bier, mit Roggen aus dem Ossolatal angereichertes Bier oder Bier mit Mais und Kastanienhonig aus Ossola probiert werden.

Geeignet für
Paare
Alle
Entdecken
Typische Produkte und Shopping
Bauernleben
Geeignet für
Paare
Alle
Entdecken
Typische Produkte und Shopping
Bauernleben
IAT di Domodossola
Piazza Matteotti
28845 Domodossola (VB)
Karte ansehen

Das könnte Sie auch interessieren...