Lepontischer Tempel in Roldo

Der Ortsteil Roldo in Montecrestese erhebt sich gen Süden auf einem knapp vorspringenden Felsen, gut abgeschliffen vom alten Gletscher oberhalb der Ebene von Domodossola: Der Lepontische Tempel in Form eines kleinen Turms ist ein Unikat im gesamten Alpenraum.
Dieses Gedenkstück aus Stein stammt aus römischer Zeit und wurde ursprünglich zu kulturellen und religiösen Zwecken errichtet: Die Bewohner von Montecrestese nennen ihn schlicht „Turm von Roldo‟ oder auch „Turm der Picchi‟. Nach der lokalen Überlieferung waren die Picchi eine Räuberbande, denen vermutlich einige „Case-Forti‟ (Steinhäuser) und Türme wie der in Veglio gehörten, die ihnen als Zufluchtsstätten dienten. Der lepontische Tempel in Roldo ist in zwei Räume unterteilt, eine Zelle und ein kleines Atrium, stammt aus der Zeit rund um das 1. Jahrhundert n. Chr. und wurde als heidnische Kultstätte errichtet. Für den Bau des Turms wurde ein früheres Bauwerk aufgestockt, dessen Dach aus schweren Steinplatten nicht zerstört wurde und bis heute an der Fassade zu sehen ist.
Der Boden der Zelle hat über die Jahrhunderte ein paar Schäden davongetragen, aber dennoch sieht man noch heute eine Art Mosaik. Der kunstvolle Aufbau, die Sorgfalt beim Aufbringen des Bodens und des Putzes lassen keinen Zweifel daran, dass dieser Ort einen heiligen Bestimmungszweck hatte.

Das Bauwerk hat einen sonderbaren Aufbau: Ein einziges kleines Fenster befindet sich an der hinteren Wand auf Höhe des Bodens, sodass das Sonnenlicht ausschließlich im Zeitraum zwischen der Herbst- und der Frühjahrs-Tagundnachtgleiche hereinbricht (23. September – 21. März). Die hellste Beleuchtung hat man genau am Mittag des 22. Dezembers, der Wintersonnenwende, wenn der Sonnenstrahl den gesamten Tempel durchleuchtet. Ein Zufall? Sicher nicht. Alle Einzelheiten wurden beim Bau genau geplant: Sehr wahrscheinlich war der Tempel dem Gott des Lichts Belenus gewidmet.
Der lepontische Tempel von Roldo ist Teil der herrlichen landschaftlichen Architektur in Montecrestese und ein kleines Juwel zwischen den Bergen des Ossolatals, das in jedem Fall einen Besuch lohnt.

Geeignet für
Alle
Entdecken
Kultur, Traditionen und Folklore
Wenn es regnet
Geschichte und Kunst
Versteckte Schätze
Geeignet für
Alle
Entdecken
Kultur, Traditionen und Folklore
Wenn es regnet
Geschichte und Kunst
Versteckte Schätze
IAT di Domodossola
Piazza Matteotti 28845 Domodossola (VB) Karte ansehen

Das könnte Sie auch interessieren...